Zurück

Corona-Impfung: das fragen unsere Kunden/4

07.01.2021

Wie läuft die Impfung ab?

Der Impfstoff wird in die Muskulatur eines Oberarms gespritzt. Für die Impfung benötigt man zwei Spritzen im Abstand von 21 Tagen (3 Wochen). Nach der Impfung wird man noch für mindestens 15 Minuten beobachtet (muss also im Impfzentrum verbleiben), um auf mögliche Nebenwirkungen reagieren zu können.


Muss ich nach der Impfung keine Maske mehr tragen?

Auch nach einer Impfung raten Ärzte weiter zur „AHA+L“-Regel: Abstand - Hygiene - Alltagsmasken + Lüften.

Gründe: Im Moment sind 2 Impfdosen vorgesehen. Erst etwa 10 Tage nach der zweiten Impfung hat das Immunsystem den maximalen Schutz aufgebaut. Bis dahin besteht weiterhin das Risiko, sich zu infizieren. Hinzu kommt: Bislang weiß man noch nicht, ob die Corona-Impfung auch die Übertragung des Virus vom Geimpften auf den nicht geimpften Menschen Menschen verhindert. Die „AHA+L“-Regel gilt daher auch für Geimpfte weiter.

Was muss ich für die Impfung zahlen?

Steuern. Alle Personen, die ganz oder überwiegend in Deutschland leben, erhalten laut Bundesregierung Impfungen gegen SARS-CoV-2-Infektionen kostenlos. Ihr Versicherungsstatus spielt keine Rolle. Der Bund übernimmt alle Kosten für Impfstoffe, während die Länder die Kosten für den Betrieb der Impfzentren tragen.

 

Autor Andrea Gerdemann 7.1.2021


Zurück