Zurück Drucken

Kleiner Impfkurs 1: Wie funktioniert eine Impfung? Was ist neu am Corona-Impfstoff?

04.01.2021

Wie funktioniert eine Impfung?

Im Grunde genauso wie unser Körper eine Erkältung bekämpft: Unser Immunsystem erzeugt Abwehrstoffe (Antikörper) gegen die Oberflächenstrukturen (Antigene) eines eingedrungenen Erregers. Nur dass man bei einer Impfung natürlich keine lebenden und funktionstüchtigen Erreger verwendet, sondern Bruchstücke des Erregers Am besten stellen Sie sich hier Legosteine, also Einzelteile vor. Unser Immunsystem merkt sich diese Information gleich für die Zukunft und ist somit gegen die Krankheit geschützt. Bestenfalls lebenslang.

Funktioniert jede Impfung bei jeder Person gleich gut?

Nein. Die Immunantwort ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Senioren bilden oft weniger Antikörper aus. Hier könnte man sich mit stärkeren Impfdosen oder mit Wirkungsverstärkern behelfen. Oder aber auch vorerst mit 60% zufrieden sein. Diese sind immer noch besser als 0 %, auch wenn 40% zum Maximum fehlen. In Zeiten des Impfstoffmangels muss man sich zu behelfen wissen...

Was ist neu am Corona-Impfstoff?

Kurzversion: Es werden keine Oberflächenantigene ("Legosteine") gespritzt, sondern der Bauplan dazu.

Etwas länger: Unser Körper produziert diese Bruchstücke selber und bietet sie gleich im Anschluss unserem eigenen Immunsystem zum Verzehr an. Frisch gekocht noch warm auf den Tisch: guten Appetit! Dadurch kann man mit viel geringeren Mengen Impfstoff eine viel höhere Immunantwort erreichen.

So richtig neu ist die Idee aber nicht: Jedes Schnupfenvirus macht genau das gleiche: es injiziert seine RNA (=Erbsubstanz = Bauplan) in unsere Zellen. Unhöflicherweise aber die vollständige RNA und keine Bruchstücke wie bei Ihrer Impfung. In unseren Zellen vermehrt sich das Virus, wir werden krank. Und wieder gesund, nachdem das Immunsystem aufgeräumt hat. Das wiederholt sich beim Schnupfen mehrmals jährlich, da sich Rhinoviren immer wieder neu „verkleiden“. Deshalb gibt es gegen Schnupfen auch keine Impfung.

Das Influenzavirus ist da deutlich fauler: es ändert seine Erscheinung nur einmal jährlich. Deshalb können wir uns auch jährlich gegen Influenzagrippe impfen lassen. 

Autor Tobias König, 4.1.2021


Zurück Drucken