Zurück Drucken

Neufassung der Corona-Testverordnung

29.09.2021
Ab dem 11. Oktober 2021 tritt die neue Coronavirus-Testverordnung in Kraft. Die Änderungen betreffen vor allem den Anspruch auf die Bürgertestung.

Ab dem 11. Oktober 2021, wenn die neue Corona-Testverordnung in Kraft tritt, haben nur noch bestimmte Personengruppen einen Anspruch auf eine kostenlose Testung.

Welche Personen auch in Zukunft einen kostenlosen Bürgertest bekommen können, haben wir Ihnen im Folgenden aufgelistet:

  • Kinder jünger als 12 Jahre und Kinder, die in den letzten drei Monaten vor der Testung das 12. Lebensjahr vollendet haben
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen SARS-CoV-2 geimpft werden können, z.B. Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel (gilt ebenfalls bis zu drei Monate vor der Testung)
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung (oder in den letzten drei Monaten vor der Testung) an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 teilnehmen
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung eine nachgewiesene SARS-CoV-2-Infektion haben und die Testung benötigen, um die Absonderung (Quarantäne) zu beenden

Zusätzlich haben bis 31. Dezember 2021 Personen einen Anspruch auf kostenlose Testung,

  • die zum Zeitpunkt der Testung das 18. Lebenjahr nicht vollendet haben
  • die zum Zeitpunkt der Testung schwanger sind
  • die zum Zeitpunkt der Testung studieren und eine SARS-CoV-2-Impfung erhalten haben, die nicht vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse http://www.pei.de/impfstoffe/covid-19 aufgeführt ist.

Zurück Drucken