Zurück Drucken

Wichtiges zur CovPassApp und zur Corona-Warn App

28.06.2021

Nachdem wir in den letzten Tagen wiederholt Rückfragen zu den verschiedenen Corona Apps hatten, haben wir hier noch ein paar Tipps für Sie aktualisiert. Leider gibt es aber kein komplett einheitliches Vorgehen, da jedes Smartphone etwas anders funktioniert. Sollten Sie mit unseren Anleitungen nicht zurecht kommen, fragen Sie doch einen netten Nachbarn, Ihre Kinder oder Enkelkinder, ob diese Ihnen bei der Einrichtung des digitalen Impfpasses behilflich sein können.

 

Informationen zur CovPassApp:

Achten Sie beim Herunterladen darauf, dass Sie die CovPassApp und NICHT die CovPass Check App herunterladen. Wenn Sie die CovPassApp öffnen, erscheint sofort "Impfung hinzufügen" und ein blaues Feld "QR-Code scannen". Wenn Sie auf das blaue Feld drücken, können Sie sofort den von uns ausgedruckten QR-Code mit der Kamera des Smartphones scannen. Ihre Daten werden automatisch auf Ihr Handy geladen. Genauso verfahren Sie mit dem 2. Nachweis für die 2. Impfung. Ihre Impfdaten sind nun dauerhaft NUR LOKAL auf Ihrem Smartphone gespeichert. Unter Umständen müssen Sie zuerst noch die Datenchutzrichtlinien bestätigen. 

Die CovPass Ceck App wird z.B. von Veranstaltern, Restaurants oder am Flughafen benötigt, um herauszufinden, ob Sie ein gültiges Zertifikat haben.

 

Informationen zur Corona-Warn App:

Um den von uns erstellten QR-Code mit Ihrem Impfnachweis in die Corona-Warn App laden zu können, benötigen Sie die aktuelle Version der Corona-Warn App. Wenn Ihr Smartphone Updates (Aktualisierungen) NICHT automatisch durchführt, müssen Sie diese Aktualisierung entweder im AppStore (beim IPhone) oder im PlayStore (bei Android-Smartphones) manuell durchführen. Mit der alten Version der Corona-Warn App lassen sich die Impfzertifikate mit dem QR-Code NICHT hochladen.

Wenn Sie die Corona-Warn App bisher noch nicht auf Ihrem Smartphone installiert hatten, müssen Sie sich diese erst neu herunterladen. In diesem Fall haben Sie bereits die aktuelle Version.

 

Datenschutzrichtlinien des RKI zum digitalen Impfzertifikat in Deutsch

Datenschutzrichtlinien des RKI zum digitalen Impfzertifikat in Englisch

 

Autorin: Katja Löffler, aktualisiert am 29.06.2021


Zurück Drucken